Empfohlen
Ausflug zur Landesgartenschau nach Wittstock

Ausflug zur Landesgartenschau nach Wittstock

Der Förderverein lädt herzlich Mitglieder und Interessenten aus den Gemeinden der Region am Samstag, 4. Mai 2019 zu einem Ausflug zur Landesgartenschau nach Wittstock ein. Die über 1000-jährige Kleinstadt in der Prignitz wurde liebevoll restauriert. Sehenswürdigkeiten sind u.a. die vollständige Stadtmauer (2,5 km), die St. Marienkirche und der Markt mit dem Rathaus. Programm 09:15 Treff S-Bf. B.-Schönholz Abfahrt 9:28 Uhr mit S25 nach Hennigsdorf; Weiterfahrt ab Hennigsdorf 9:57 Uhr mit RE 6 11:00 Ankunft Wittstock Bf. 11:30 Führung durch die…

Weiterlesen Weiterlesen

Modelle Altar und Ambo vorgestellt

Modelle Altar und Ambo vorgestellt

Am vergangenen Freitag wurden 1:1 Modelle von Altar und Ambo im Kirchenraum vorgestellt. Dies ist eine weiterer Schritt in unserer Altarraumgestaltung. Anwesend waren u.a. der Glaskünstler Andreas Wolff, Herr Marcus Nitschke vom Büro D.4 und Pfarrer EikeThies. Mittlerweile haben wir einen Spendenstand von etwas 30.223,93 €. Vielen Dank dafür. Wir sammeln aber natürlich weiter für unser Altarprojekt. Wenn Sie spenden möchten, dann bitte über folgende Konten mit dem Stichwort Altar: Spendenkonto Kontoverbindung Jugendstil-Kirchsaal: IBAN: DE 5135 0601 9015 6715 6016 Die…

Weiterlesen Weiterlesen

Lesung und Musik: „Meschugge“ sind wir beide“

Lesung und Musik: „Meschugge“ sind wir beide“

Am vergangenen Sonntag fand die erste Autorenlesung in diesem Jahr statt. Eine Geschichte voller Herz und Humor über zwei ungewöhnliche Familien und die ganz große Liebe. Die Autorin Claudia Schwartz ist eine deutsche Schauspielerin, ihr Mann Shaul Bustan israelischer Musiker. Er ist der Enkel eines Holocaustüberlebenden, ihr Großvater war Wehrmachtssoldat. Hat ihre Liebe eine Chance – sind sie beide meschugge? Es wird eine turbulente Reise in die Geschichte der Familien durch Deutschland und Israel. Zwischen Spätzle und Humus, schwäbischer Korrektheit und…

Weiterlesen Weiterlesen

Wanderausstellung zum Karl-Barth-Jahr 2019: „Gott trifft Mensch“

Wanderausstellung zum Karl-Barth-Jahr 2019: „Gott trifft Mensch“

Anlässlich des Karl-Barth-Jahres 2019 hat die Kirchengemeinde Berlin-Nordend in ihren Räumen in der Schönhauser Straße 32 / Kirchstraße, 13158 Berlin die Wanderausstellung „Gott trifft Mensch“ gezeigt.Mittlerweile wird die Ausstellung in  anderen Kirchengemeinden der EKBO zu sehen sein. Alle Informationen zum Karl-Barth-Jahr und zu weiteren Ausstellungsorten finden Sie unter: https://www.karl-barth-jahr.eu  

Kleine Galerie: Epiphanias-Bilder

Kleine Galerie: Epiphanias-Bilder

Eines der ältesten christlichen Feste wurde am 6. Januar mit dem Epiphanias Fest (Erscheinung des  Herrn) bzw. dem Dreikönigstag gefeiert. Die aktuelle Ausstellung der “Kleinen Galerie“ zeigt Bilder, sich  diesem Fest widmen. Die Ausstellung ist vor und nach Gottesdiensten und Veranstaltungen im Gemeindehaus Nordend zu sehen.

Der neue Altar für den Jugendstil-Kirchsaal – Für die Realisierung benötigen wir Ihre Mithilfe

Der neue Altar für den Jugendstil-Kirchsaal – Für die Realisierung benötigen wir Ihre Mithilfe

Der Gemeindekirchenrat hat sich nach intensiven Beratungen mit der Jury und dem vom Konsistorium zur Unterstützung beigestellten Projektbüro für den Altarentwurf von Andreas Wolff entschieden. Der Entwurf wurde vom Künstler inzwischen präzisiert und die Realisierung wird derzeit ausgeplant. Parallel wird die notwendige Genehmigung durch das Kirchliche Bauamt eingeholt. Außerdem stellt der GKR einen Antrag auf finanzielle Förderung des Projekts bei unserem Kirchenkreis. Nach derzeitigem Planungsstand gehen wir von Umsetzungskosten für Altar und Lesepult in Höhe von ca. 40.000 Euro aus….

Weiterlesen Weiterlesen

Adventsgruß an die Mitglieder des Fördervereins Jugendstil-Kirchsaal Nordend e.V.

Adventsgruß an die Mitglieder des Fördervereins Jugendstil-Kirchsaal Nordend e.V.

Sehr geehrte Damen und Herren, liebe Vereinsmitglieder,im Rückblick auf das zu Ende gehende Jahr kann ich Ihnen im Namen des Vorstandes wieder ganz herzlich für Ihre Treue und die große Unterstützung unseres Vereins danken.In der Mitgliederversammlung am 13. November 2018 haben wir auf gut gelungene Veranstaltungen zurück geblickt, und beim Ausblick auf das kommende Jahr können wir wieder mit vielfältigen Aktivitäten unseres Vereins rechnen: Bei der Finanzierung des neuen Altars sind wir dank großzügiger Spenden von einem Kassenstand von ca….

Weiterlesen Weiterlesen

Adventsfeuer neben dem Gemeindehaus

Adventsfeuer neben dem Gemeindehaus

Am Freitag fand wieder das Adventssingen und Adventsfeuer statt. Diesmal wegen des Regens nicht unter dem Glockenturm, sondern neben und in dem Gemeindehaus. Zahlreiche Menschen, jung und alt kamen und sangen Advents- und Weihnachtslieder. Der Posaunenchor Wilhelmsruh begleitete die Lieder und mit nachdenklichen und amüsanten Texten zur Weihnachtszeit. Es gab Glühwein, Schmalzstullen und Christstollen. Es war trotz des schlechten Wetters wiedermal ein gelungener und besinnlicher Auftakt in die Adventszeit. Bilder: Michael Kleber / Video: Stefan Hoffmann

Garteneinsatz mit Alt und Jung

Garteneinsatz mit Alt und Jung

Zweimal im Jahr  sammeln sich zahlreiche Helfer in Nordend um den Garten aufzuräumen.  Diesen Herbst wurde bei der Aktion am vergangenen Samstag der Altersdurchschnitt deutlich gesenkt. Beim Laubtransport mit der Schubkarre und beim Bau der Behindertenrampe kam sehr junges Personal zum Einsatz. Und schließlich hat es allen beim traditionellen Imbiss am Mittag gut geschmeckt! Herzlichen Dank an alle Helfer auf der Wiese und in der Küche!“

Nordend wird behindertengerecht

Nordend wird behindertengerecht

Seit Monaten schon sammeln wir in den Gottesdiensten Kollekte für die Errichtung eines behindertengerechten Zugangs zum Kirchsaal in Nordend. Außerdem soll ein behindertengerechtes WC in den Toilettenräumen eingebaut werden. Wenn alles wie geplant verläuft, können zu Weihnachten Rollstuhlfahrer barrierefrei unsere Gemeinderäume erreichen. Seitlich vom Haupteingang zum Kirchsaal wird eine Stahlrampe angebaut, die unten auf einem kleinen Erdhügel beginnt. Durch diese Kombination wird erreicht, dass die Rampenneigung mit 6 % der DIN- Vorschrift gerecht wird. Alles hat seinen Preis: Die Kosten…

Weiterlesen Weiterlesen