Browsed by
Kategorie: Altarraumgestaltung

NEUGESTALTUNG VON ALTAR UND LESEPULT

Im Einweihungsgottesdienst für unsere restaurierte Dinse-Orgel im Juni 2016 rief Pfarrerin Krötke das nunmehr neue Projekt aus: die neue Altargestaltung in unserem Kirchsaal. Da der nicht mehr in das denkmalgerechte Raumkonzept passende Altar von 1962 nach der Saalrenovierung nicht wieder aufgestellt worden ist, steht seit 2006 ein recht einfacher Altartisch als Übergangslösung auf dem Altarplatz. Der GKR hat beschlossen, dass ein künstlerisch gestalteter Altartisch und ein dazugehöriges Lesepult aufgestellt werden sollen. Der Förderverein Jugendstil-Kirchsaal Nordend wird sich in seiner Arbeit auf den neuen Altar konzentrieren. Die Neugestaltung will gut bedacht sein, geht es doch um beim Altar um das räumliche Zentrum des Gottesdienstes. Um gute Ideen zu finden, soll ein Kunstwettbewerb ausgelobt werden. Hierzu laufen jetzt Abstimmungen mit dem kirchlichen Bauamt beim Konsistorium. Alle Schritte werden um der Sache willen einige Zeit benötigen. Auch wenn das Ergebnis noch offen ist, so wissen wir doch Eines gewiss: ein schöner Altar wird auch gutes Geld kosten! Und hier sind Gemeinde und Förderverein schon jetzt auf Ihre freundlichen Spenden angewiesen!

Gottesdienst zur Indienstnahme von Altar und Ambo am 16. Juni 2019

Gottesdienst zur Indienstnahme von Altar und Ambo am 16. Juni 2019

Was für ein herrlicher Sonntag am 16. Juni 2019 – Trinitatis! Wir feierten die Indienstnahme von neuem Altar und Ambo, freuten uns in vielen Gesprächen und während einzelner kurzer Interviews in der „Speakers Corner“ im sonnendurchfluteten Kirchgarten und hatten am Nachmittag noch die Freude, das Konzert von Jasper Libuda zu genießen.  Der Gottesdienst wurde von Pfarrer Eike Thies geleitet. Die musikalische Begleitung übernahmen die Bläser von „Nordblech“, Frau Orphal an der Dinse-Orgel und Frauen des „Atatürk Hindemith Chors“ unter der Leitung von Mesut Karakaya. Der Predigttext stand bei…

Weiterlesen Weiterlesen

Glas und Licht – Neue Möbel für den Jugendstil-Kirchsaal Berlin-Nordend

Glas und Licht – Neue Möbel für den Jugendstil-Kirchsaal Berlin-Nordend

Der Jugendstil-Kirchsaal in Berlin-Nordend bekommt einen neuen Altar und ein neues Lesepult (Ambo) nach einem Entwurf des Berliner Glaskünstlers Andreas Wolff. Am Sonntag, den 16. Juni 2019 werden beide Stücke in einem Gottesdienst feierlich in den Dienst genommen. Seit 2006 steht am Ort des früheren Altars von Fritz Gottlob ein provisorischer Tisch. Der ursprüngliche Steinaltar wurde 1962 abgebaut. Um dem Kirchsaal wieder einen Altar zurückzugeben, hat die Gemeinde Berlin-Nordend gemeinsam mit ihrem Förderverein und mithilfe der Landeskirche einen Künstlerischen Wettbewerb…

Weiterlesen Weiterlesen

Modelle Altar und Ambo vorgestellt

Modelle Altar und Ambo vorgestellt

Am vergangenen Freitag wurden 1:1 Modelle von Altar und Ambo im Kirchenraum vorgestellt. Dies ist eine weiterer Schritt in unserer Altarraumgestaltung. Anwesend waren u.a. der Glaskünstler Andreas Wolff, Herr Marcus Nitschke vom Büro D.4 und Pfarrer EikeThies. Mittlerweile haben wir einen Spendenstand von etwas 30.223,93 €. Vielen Dank dafür. Wir sammeln aber natürlich weiter für unser Altarprojekt. Wenn Sie spenden möchten, dann bitte über folgende Konten mit dem Stichwort Altar: Spendenkonto Kontoverbindung Jugendstil-Kirchsaal: IBAN: DE 5135 0601 9015 6715 6016 Die…

Weiterlesen Weiterlesen

Der neue Altar für den Jugendstil-Kirchsaal – Für die Realisierung benötigen wir Ihre Mithilfe

Der neue Altar für den Jugendstil-Kirchsaal – Für die Realisierung benötigen wir Ihre Mithilfe

Der Gemeindekirchenrat hat sich nach intensiven Beratungen mit der Jury und dem vom Konsistorium zur Unterstützung beigestellten Projektbüro für den Altarentwurf von Andreas Wolff entschieden. Der Entwurf wurde vom Künstler inzwischen präzisiert und die Realisierung wird derzeit ausgeplant. Parallel wird die notwendige Genehmigung durch das Kirchliche Bauamt eingeholt. Außerdem stellt der GKR einen Antrag auf finanzielle Förderung des Projekts bei unserem Kirchenkreis. Nach derzeitigem Planungsstand gehen wir von Umsetzungskosten für Altar und Lesepult in Höhe von ca. 40.000 Euro aus….

Weiterlesen Weiterlesen

Altarprojekt: Eine Entscheidung ist gefallen

Altarprojekt: Eine Entscheidung ist gefallen

Am 25. März 2018 wurde in Nordend eine Ausstellung eröffnet, die die sieben eingereichten Entwürfe der Künstlerinnen und Künstler zeigt, die sich am Wettbewerb zur Altarplatzgestaltung beteiligt haben. Die Mitglieder unserer Gemeinde konnten sich nun selbst ein Bild machen und auch ihre Einschätzungen und Meinungen einreichen. Die Jury hat inzwischen zweimal gejagt, um über ihre Empfehlung an den GKR zu entscheiden. Der Prozess der Meinungsbildung in diesen Jurysitzungen war sehr konstruktiv und fachlich fundiert. Zwei Entwürfe sind in die engere…

Weiterlesen Weiterlesen

Spenden Sie für den neuen Altar in Nordend

Spenden Sie für den neuen Altar in Nordend

Liebe Freundinnen und Freunde des Gemeindehauses Nordend, wir möchten Sie ermuntern für den neuen Altar zu spenden. Wir werden Sie auf dieser Seite über den Fortgang in der Kategorie „Altarraumgestaltung“ informieren. Wenn Sie spenden möchten, dann bitte über das folgende Konto mit dem Stichwort Altar: Spendenkonto Kontoverbindung Jugendstil-Kirchsaal: IBAN DE 5135 0601 9015 6715 6016 Auf dem Bild sehen Sie einen provisorischen Altar, der aus 360 Quadraten besteht. Für jede gespendete 50.- € füllen wir ein Quadrat mit Farbe aus….

Weiterlesen Weiterlesen

Altarraumgestaltung: Ausstellungseröffnung

Altarraumgestaltung: Ausstellungseröffnung

Der Künstler-Wettbewerb zur Altarraumgestaltung ist im Februar zu Ende gegangen. Am Sonntag vor Ostern konnte die Gemeinde in einer Ausstellung die eingereichten Wettbewerbsbeiträge für die Altarraumgestaltung zum ersten Mal sehen. Sieben sehr unterschiedliche Entwürfe sind dabei entstanden. Die Jury hat am 16. März einen Preisträger benannt. Aber noch ist nichts bezüglich einer Umsetzung beschlossen. Dies wird auch noch einige Zeit in Anspruch nehmen. Der Gemeindekirchenrat wäre sehr dankbar, die Eindrücke und Meinungen der Gemeindemitglieder zu erfahren. Sie können die Entwürfe…

Weiterlesen Weiterlesen

Benefiz-Konzert mit Albrecht Menzel: Ein voller Erfolg

Benefiz-Konzert mit Albrecht Menzel: Ein voller Erfolg

Der international bekannte Star-Violinist Albrecht Menzel war am vergangenen Samstag mal wieder zu Gast in Nordend. Albrecht Menzel, der das Gemeindehaus Nordend schon lange kennt und es bei seinen Berlin-Auftritten als Übungsraum nutzt,  ist die Neugestaltung des Altarraums eine Herzensangelegenheit.  Daher trat er ganz ohne Gage auf und so konnten alle Spenden ausnahmslos dem Kunstprojekt „Altarraumgestaltung“ zugeführt werden. Insgesamt kamen 1.099 € zusammen. Albrecht Menzel spielte drei Moll-Sonaten von Johann Sebastian Bach auf einer Stradivari von 1709 und berührte wieder…

Weiterlesen Weiterlesen

Altarraumgestaltung: Weitere Atelierbesuche

Altarraumgestaltung: Weitere Atelierbesuche

Am Sonntag, 11. Februar 2018, um 12:00 Uhr lädt die Künstlerin Yvonne Lee Schultz zu einem Atelierbesuch in die  Brunnenstraße 37 in 10115 Berlin ein.  Die Künstlerin nimmt am Künstlerwettbewerb für die Altarraumgestaltung teil. Mehr Informationen über die Künstlerin finden Sie auf Ihrer Webseite. Da das Atelier nicht sehr gross ist, können maximal 10 Personen mitfahren. Bitte wenden Sie sich wegen der Koordination der Fahrt per Mail an Herrn Dr. Kinze. Am Samstag, 24. Februar 2018, um 12:00 Uhr lädt die…

Weiterlesen Weiterlesen

Interessante Altarräume in der „Kleinen Galerie“

Interessante Altarräume in der „Kleinen Galerie“

Der Gemeindekirchenrat und der Vorstand des Fördervereins haben gemeinsam die Planung für einen neuen Altar und ein Lesepult übernommen. Dafür wurde – mit fachlicher Unterstützung  – ein künstlerischer   Wettbewerb ausgelobt. Die kleine Ausstellung im Kirchsaal nimmt das Thema auf und zeigt insgesamt acht unterschiedliche Altarraumgestaltungen. Einige Gedanken zuvor: „Der Altar ist Zentrum des Kirchenraumes. Seine Ausstrahlung bestimmt den Charakter der Kirche. Hier verwendeten die Künstler die meiste Zeit und die größte Kunstfertigkeit. Die Ergebnisse waren und sind so überragend, dass man…

Weiterlesen Weiterlesen