Nordend wird behindertengerecht

Nordend wird behindertengerecht

Seit Monaten schon sammeln wir in den Gottesdiensten Kollekte für die Errichtung eines behindertengerechten Zugangs zum Kirchsaal in Nordend. Außerdem soll ein behindertengerechtes
WC in den Toilettenräumen eingebaut werden.

Wenn alles wie geplant verläuft, können zu Weihnachten Rollstuhlfahrer barrierefrei unsere Gemeinderäume erreichen. Seitlich vom Haupteingang zum Kirchsaal wird eine Stahlrampe angebaut, die unten auf einem kleinen Erdhügel beginnt. Durch diese Kombination wird erreicht, dass die Rampenneigung mit 6 % der DIN- Vorschrift
gerecht wird.

Alles hat seinen Preis: Die Kosten betragen ca. 39.000 €, wobei uns der Kirchenkreis mit 19.000 € unterstützt. Damit wir im Kostenrahmen bleiben und auch als Zeichen, wieviel Wert wir
persönlich auf einen Zugang für Behinderte legen, soll der keilförmige Erdhügel in Eigenleistung errichtet werden. Die Aktion wird vom Förderverein organisiert, voraussichtlich in der 2.
Novemberhälfte.

Wir werden rechtzeitig hierzu um Ihre Mithilfe bitten!

Die Kommentare sind geschloßen.