Michael Kumpfmüller verbringt „Tage mit Ora“

Michael Kumpfmüller verbringt „Tage mit Ora“

Den Abschluss unserer diesjährigen Frühjahrsreihe machte am 02. Juni Michael Kumpfmüller, der eigentlich vom Zauber des Anfangs erzählt. Sein Roman „Tage mit Ora“ nimmt uns mit auf die Reise eines Mann und einer Frau, die sich kaum kennen, sich aber zueinander hingezogen fühlen und spontan zu einem gemeinsamen Urlaub aufbrechen. Zwei Wochen USA, Westküste mit dem Mietwagen. Stationen ihrer Reise: Orte aus Oras Lieblingssong „June on the West Coast“ von den Bright Eyes. Mehr Planung gibt es nicht. Kann es gut gehen?

Michael Kumpfmüller verrät es auch live leider nicht, erzählt uns aber absolut hinreissend, feinfühlig und amüsant etwas über diese beiden nur gemässigt optimistischen Menschen, über das gegenseitige Herantasten zwischen Liebesglück, Realismus und Depression.

Michael Kumpfmüller, geboren 1961 in München, hat Geschichte und Germanistik studiert. Seit 1986 lebt er in Berlin. Er arbeitet als Journalist und Autor. Seine erste literarische Veröffentlichung „Hampels Fluchten“ erschien 2000; es folgten fünf weitere, von Presse und Publikum viel beachtete Romane.

Die Kommentare sind geschloßen.