„…Quasi vor unserer Haustür, liegen Tierpark und Schloss Friedrichsfelde…“

„…Quasi vor unserer Haustür, liegen Tierpark und Schloss Friedrichsfelde…“

In der Reihe „Am Rande mittendrin“ ist Thomas Ziolko, Vors. der Gemeinschaft der Förderer  des Tierpark Berlin und der Zoologischen Gärten Berlin  e.V. zu Gast bei Hartmut Hempel. Freitag, den 22. September, 19.00 Uhr in der Ev. Kirchengemeinde Berlin-Nordend, Schönhauser Straße 32 – Gemeindehaus. Eintritt frei – Spenden erbeten

Duomusik mit Violine und Klarinette

Duomusik mit Violine und Klarinette

Rebekka Dusdal (Violine) und Debora Dusdal (Klarinette) spielen Musik aus Barock, Klassik und Romantik bis hin zu Klezmer, Tango und Weltmusik.

Grillen Nr. 3 für Gemeindemitglieder, Freunde und Nachbarn

Grillen Nr. 3 für Gemeindemitglieder, Freunde und Nachbarn

Wir laden Gemeindemitglieder, Freude, Nachbarn unserer Kirchengemeinde herzlich ein zum Grillen Nr. 3 am Freitag, 1. September um/ab 18.00 Uhr im Kirchgarten Nordend Schönhauser Str. 32/Kirchstraße. Es spielt der Bläserkreis „Nordblech“. Wir freuen uns über Beiträge zum Buffet, z.B. Salate, Dipps, Kräuterbutter, Gemüse, Süßes, Obst… Für die Getränke bitten wir um eine Spende.

Orgelkonzert

Orgelkonzert

Am Sonntag, 9. Juli 2017 gibt unsere Organistin Elisabeth Orphal ein Orgelkonzert auf der im letzten Jahr wiederhergestellten Dinse-Orgel. Es erklingen u.a. Werke von J.S. Bach, C. Franck, T. Wegmann

Mehr als nur ein Ton

Mehr als nur ein Ton

Unter dem Motto „Mehr als nur ein Ton“ gastiert am 2. Juli um 17:00 Uhr der Elternchor „Charlotte 19“ der Hasengrundschule Niederschönhausen zu einem musikalischen Sommersonntag. Der Eintritt ist frei, um eine Spende im Anschluß wird gebeten.

9. Abendgottesdienst

9. Abendgottesdienst

9. Abendgottesdienst mit den schönsten Abendliedern der Kirche Sonntag, 25. Juni 2017 , 19:00 Uhr im Gemeindehaus Nordend. Predigt: Prof. D. Dr. Wolf Krötke Orgel: Elisabeth Orphal

Friderizianisches Rokoko im Kirchgarten von Nordend

Friderizianisches Rokoko im Kirchgarten von Nordend

In der Reihe „Am Rande mittendrin“ findet eine literarisch-musikalische Plauderei mit Hartmut Hempel und Günther Wolf alias Friedrich der Große statt. Freitag, den 23. Juni 2017, 19.00 Uhr im Ev. Kirchengemeinde Berlin-Nordend, Schönhauser Straße 32 – Kirchgarten. Eintritt frei – Spenden erbeten  

Autuori-Quartett

Autuori-Quartett

Das Autuori-Quartett ist ein musikalisches Projekt, bestehend aus vier Orchestermusikern, die diverse Genres der Musik mit den Klängen eines klassischen Streichquartetts ausprobieren – von Klassik (z.B. Haydn) über Romantik (Dvorak u.a.) bis Ragtimes, Tangos und Popmusik. Es spielen: Claudia Autuori – Violine Marlene Keller – Violine Friederike Templin – Viola Katja Kerstiens – Violoncello

Feierabendmahl – ein blauer Abend in Nordend

Feierabendmahl – ein blauer Abend in Nordend

Im Rahmen des Kirchentages feierten wir in Nordend ein Feierabendmahl.In den Gemeinden des Quartierbereichs des Kirchentages hat das Feierabendmahl eine 30-jährige Tradition. Es bietet Zeit und Ort für Begegnungen zwischen der gastgebenden Gemeinden und den Kirchentagsgästen.   Ein Text aus dem 2. Buch Mose, in dem es um den Aufstieg auf den Berg Sinai geht, war die Grundlage des Gottesdienst. Da die Menge einen Boden aus Lapislazuli sieht, war blau die dominierende Farbe des Abends. Nach dem Feierabendmahl waren alle…

Read More Read More

Ev. Kirchentag 2017 – Feierabendmahl: In ökumenischer Weite

Ev. Kirchentag 2017 – Feierabendmahl: In ökumenischer Weite

In den Gemeinden des Quartierbereichs des Kirchentages hat das Feierabendmahl eine 30-jährige Tradition. Es bietet Zeit und Ort für Begegnungen zwischen der gastgebenden Gemeinden und den Kirchentagsgästen. Nicht selten entstehen daraus Kontakte, die über einen Kirchentag hinaus bestehen bleiben. Das Feierabendmahl wird von jeder Gemeinde in eigener organisatorischer Verantwortung gefeiert. Auch wir möchten die Gemeinde und die Kirchentagsgäste zu einem Feierbandmahl nach Nordend einladen. Nach dem Feierabendmahl laden wir zu Gesprächen, Getränke und Speisen in den Gemeindegarten.